Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Studiengänge
Betriebswirtschaftslehre Bachelor 2. Semester
Kultur und Technik Bachelor 2. Semester (PO 2008)
Wirtschaftsmathematik Bachelor 6. Semester
Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor 2. Semester (Vertiefung Energieversorgung)
Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor 2. Semester (Vertiefung Umwelttechnik)
Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor 2. Semester (Vertiefung Produktionstechnik)
Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor 2. Semester (Vertiefung Informatik)
Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor 2. Semester (Vertiefung Kraftwerkstechnik und -management)
Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor 2. Semester (Vertiefung Bauingenieurwesen)
Modul 38106 Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Lehrinhalt:
Die Studierenden sollen im mikroökonomischen Teil (im Sommersemester) die Grundelemente der mikroökonomischen Verbraucher-, Produktions- und Preistheorie lernen und die Preisbildung unterschiedlicher Marktstrukturen differenzieren können. Darüber hinaus werden Grundkenntnisse der Spieltheorie und Institutionenökonomik vermittelt.
Inhalte:
Grundzüge des ökonomischen Verhaltensmodells; Nachfragetheorie; Entscheidungen unter Risiko und Unsicherheit; Nash-Gleichgewicht; Produktions- und Kostentheorie; (Allgemeines) Gleichgewicht und Effizienz; Marktformenanalyse

Literatur:
Hauptarbeits­buch: Varian, Hal. R., Grundzüge der Mikroökonomik, 8. Aufl., Vahlen, 2011.

Weitere Literatur: Pindyck, R.S. und Rubinfeld, D.L. (2005): Mikroökonomie. 6. Aufl., München.
Brunner, S. und Kehrle, K. (2009): Volkswirtschaftslehre. München.
Feess, E. (2004): Mikroökonomie. 3. Aufl., München.
Mankiw, N. G. (2004): Grundzüge der Volkswirtschaftslehre. 3. Aufl., Stuttgart.
Reiß, W. (2007): Mikroökonomische Theorie. 6. Aufl., München.
Stiglitz, J.E. (1999): Volkswirtschaftslehre. 2. Aufl., München.
Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre/Mikroökonomik
Institut für Wirtschaftswissenschaften